Leistungen

  • Allgemeine Veterinärmedizin
  • Labor
  • Röntgen
  • Ultraschall, EKG
  • Zahnhygiene, Zahnchirugie
  • Innere Medizin
  • Chirugie
  • Hautambulanz
  • Spezielle Augenambulanz
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Alternativmedizin (Homöopathie, Bachblüten, Kräuterauszüge, Tee ect.)
  • Futtermittelberatung
  • Futtermittelverkauf
  • Hausvisiten



Allgemeine Veterinärmedizin:
Sämtliche Routineuntersuchungen bzw. Routinebehandlungen von Hunden, Katzen, Nagetieren, Heimtieren und Vögeln werden in der Tierordination durchgeführt.


Labor:
Moderne computergesteuerte Laborgeräte ermöglichen es uns eine große Anzahl von Laborwerten in kürzester Zeit zu ermitteln. Vor allem für das Management von Notfalls- und Intensivpatienten ist das rasche Erheben von Laborprofilen von größter Bedeutung. Für spezielle Untersuchungen versenden wir die Proben in für veterinärmedizinische Untersuchungen zertifizierte Labors in Österreich, Deutschland und England.


Röntgen:
Für die Röntgendiagnostik steht uns ein modernes Röntgengerät der Schweizer Firma Furrer zur Verfügung. Wie in der Humanmedizin, ist auch in der Verterinärmedizin die Erstellung von Röntgenbildern von bestimmten Organen bzw. Knochen zentraler Bestandteil für die Diagnostik von Erkrankungen des Bewegungsapparates, des Kiefers, der Zähne und der inneren Organe.


Ultraschall, EKG:
Die Ultraschalluntersuchung ist vollkommen schmerzlos und bewährt sich vor allem zur detaillierten Darstellung von Weichteilgeweben (Leber, Niere etc.).
Weiters ist die Ultraschalluntersuchung und das EKG in der modernen Diagnsotik von Herz-Kreislauferkrankungen nicht mehr wegzudenken.


Zahnhygiene, Zahnchirugie:
Eine regelmäßige (mindestens 2x jährlich) Zahnkontrolle durch den Tierarzt sollte auch beim Haustier durchgeführt werden. Zahnstein und Parodontose, die in weiterer Folge zu entzündlichen, eitrigen Prozessen in der Mundhöhle führen, können innere Organe irreversibel schädigen. In unserem modern eingerichteten Zahnambulatorium führen wir sämtliche Routinebehandlungen rund um den Zahn durch.


Innere Medizin:
Neben allen medizinischen Geräten, die uns zur Verfügung stehen, ist die Erhebung und Interpretation von abnormen Befunden im Zuge der klinischen Untersuchung für die Diagnostik des breiten Spektrums von Erkrankungen der inneren Organe unerlässlich. Jahrelange Erfahrungen kombiniert mit Fortbildungen sind notwendig um schwierige Patientenfälle abzuklären.


Chirugie:
Da die meisten chirurgischen Eingriffe in Vollnarkose durchgeführt werden, ist eine genaue Erhebung des Gesundheitszustandes des Tieres vor der Operation unbedingt notwendig. Vor allem bei der Narkose sind wir auf größtmögliche Sicherheit bedacht und verwenden ein modernes Anästhesiegerät mit Inhalationsnarkose, ähnlich jenen Geräten welche in der Humanmedizin verwendet werden. Sämtliche routinemäßige chirurgische Eingriffe inklusive Tumorentfernungen (z.B. Mammatumore etc.) und Wundbehandlungen z.B. nach Bißverletzungen werden in der Tierordination durchgeführt. Spezielle orthopädische chirurgische Eingriffe werden in Abhängigkeit von der Art der Verletzung entweder in der Tierordination durchgeführt, oder nach Diagnosestellung in eine mit uns kooperierende Tierklinik überwiesen.


Hautambulanz:
Hautprobleme treten auch in der Veterinärmedizin immer häufiger auf. In vielen Fällen sind neben einer genauen klinischen Allgemeinuntersuchung weitere spezielle Untersuchungen (Pilzkultur, Laboruntersuchungen, Allergietests, Hautbioptate etc.) notwendig. Vorallem bei Hautproblemen ist die Ursachenfindung oft sehr zeitintensiv und verlangt viel Geduld von Patienten und Patientbesitzer. Daher nehmen wir uns für unsere durch Juckreiz, Haarausfall und durch sonstige Hautprobleme geplagten Patienten sehr viel Zeit in speziell vereinbarten Sprechstunden.


Spezielle Augenambulanz:
Unsere Patienten befinden sich in der glücklichen Lage, dass wir mit einem Tierarzt, der an der Veterinärmedizinischen Universitätsklinik zum Augenarzt ausgebildet wurde bei Notwendigkeit in die Tierordination nach Terminvereinbarung kommt. Vor Vereinbarung eines speziellen Termins in der Augenambulanz ist auf alle Fälle vorher eine klinische Erstuntersuchung notwendig.


Vorsorgeuntersuchung:
Die jährliche Vorsorgeuntersuchung soll dazu dienen, Krankheiten vorzubeugen bzw. frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Dem Alter des jeweiligen Patienten angepasst werden im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung neben der klinischen Untersuchung spezielle weiterführende Untersuchungen wie die Erhebung von Laborwerten etc. durchgeführt. Da diese erweiterten Untersuchungen sehr individuell sind und auch etwas länger dauern können, ist es notwendig einen Termin zu vereinbaren.


Alternativmedizin:
Zusätzlich zur wissenschaftlichen Medizin lassen wir auch auf Wunsch von Patientenbesitzern alternativmedizinische Behandlungsmethoden in die Therapie einfließen.


Futtermittelberatung:
Mit der richtigen Fütterung können viele Krankheiten vermieden werden. Weiters gibt es für Tiere, die an speziellen Krankheiten leiden (z.B. Harnsteine, Nieren-, Herz-, Gelenkserkrankungen etc.) ganz spezielle Futtermittel, welche Sie ausschließlich bei Ihrem Tierarzt erhalten. Bezüglich der Wahl des richtigen Futters für Ihren Liebling beraten wir Sie gerne.


Futtermittelverkauf:
Wir führen eine Reihe von Futtermitteln verschiedener Hersteller. Zusätzlich achten wir darauf, dass wir Ihnen für Ihre Lieblinge auch Futter aus biologischer Erzeugung anbieten können.


Hausvisiten:
Wir führen gerne nach telefonischer Vereinbarung auch Hausbesuche durch. Für Ihren Liebling ist ein Hausbesuch sicherlich mit weniger Stress verbunden, aber bedenke Sie bitte, dass bestimmte Untersuchungen nur in der Tierordination durchgeführt werden können.

Comments are closed.